Digital Orientation

WS 2014/2015

Dozentin:
Dipl.-Des. Heike Nehl, www.moniteurs.de

Inhalt der Veranstaltung:
In diesem Kurs werden wir uns mit digitalen Orientierungsangeboten beschäftigen. Dabei geht es um die Konzeption, den Entwurf und die Programmierung eines „Guides“ zum Beispiel in Form einer mobilen Webapplikation. Dazu sollte zuerst eine Recherche von vorhandenen Angeboten erstellt werden, die analysiert und verglichen werden. Dieser „Guide“ könnte den Benutzer in der Wegeführung unterstützen, ihn über den Ort an dem er sich befindet informieren oder ein Unterhaltungs- bzw. kommerzielles Angebot darstellen. Er kann auch als Ergänzung eines analogen Orientierungssystem verstanden werden. Es geht darum, dem Benutzer standortbezogene Daten zu vermitteln – sinnvoll, interessant und userspezifisch. Benutzer sollen mit dem Ort „interagieren“.

Wünschenswert ist die Zusammenarbeit von Designern und Entwicklern um die unterschiedlichen Herangehensweisen kennenzulernen und gemeinsam gestalterische und technische Aspekte zu erörtern. Eine agile Arbeitsweise soll erprobt werden: gemeinsam Ideen entwickeln, präsentieren, praktisch umsetzen und während des Prozesse offen dafür sein, dass Neues entsteht.

Es sollen eigenständige Konzepte entwickelt werden, als Prototypen, Dummies oder dargestellt an Hand von Screens für reale oder fiktive Orte.

Vorbesprechung mit Vertiefung
Dienstag. 16. 09. um 10:00 Uhr
Lampingstraße 3

Bachelor Level 2 bis 3.

BA Projektmodule:

Projekt Interaction Design
Prüfungsnummer: 2014

Vertiefung Interaction Design
Prüfungsnummer: 2034
Zeit (noch in Abstimmung)
1. – 4. Woche: (wöchentlich)
Fr. 11:00 – 16:00 Uhr

Ab 5. Woche: (14-tägig)
Fr. 09:30 – 19:00 Uhr (in Absprache auch Blockseminar Do/Fr)

Advertisements